Dieses Blog durchsuchen

Sonntag, 5. Juni 2011

Artikel "Java meets Alfresco" im Java Magazin erschienen

In der Ausgabe 07/2011 des Java Magazins ist mein Artikel "Java meets Alfresco" erschienen.

Darin beschreibe ich, wie man aus einer Java Anwendung heraus auf das DMS Alfresco (www.alfresco.com) zugreift.

In vielen Projekten wird als Modell einer Anwendung eine relationale Datenbank eingesetzt. Sollen aber Dokumente verwaltet werden, lohnt sich oft der Einsatz eines DMS, da es viele Funktionalitäten bereits mitbringt, die der Entwickler sonst mühsam nachprogrammieren müsste. Zu diesen Features zählen:

  • die Volltext-Indizierung von Dokumenten
  • Vergabe von Meta-Daten
  • Versionierung
  • Einstellen von Zugriffsberechtigungen
  • Protokollierung von Änderungen an Dokumenten
Alfresco bietet sich als Basis einer Java Anwendung an, da die Community-Edition kostenlos zu beziehen ist. Außerdem ist Alfresco eine Servlet-Anwendung, sodass die benötigte Infrastruktur bei Java Entwicklern bereits bekannt und vorhanden ist.

Um auf die Alfresco Services zuzgreifen, gibt es ein API namens Apache Chemistry (http://chemestry.apache.org). Im Artikel ist beschrieben, welche Schritte zum Verbindungsaufbau notwendig sind und wie mit wenigen Zeilen Code eine Volltext-Suche implementiert werden kann. Eine Beispielanwendung liegt der Heft-CD bei. Viel Spaß beim Lesen und Auprobieren!

Keine Kommentare:

Kommentar posten